Eva Skupin, Bildhauerin aus Mehmels

Kurse | Kunstreise


01-kunstreise.jpg

KUNSTREISE WIEN

26.– 29. Mai 2022
Wien und zwei Künstler des 20. Jahrhunderts
Die Malerin Maria Lassnig und der Bildhauer Alfred Hrdlicka

Unsere bisherigen Kunstreisen führten uns zum Aufbruch der Moderne nach Paris und Venedig. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts erlebte auch Wien eine Blütezeit künstlerischen und intellektuellen Schaffens.
Mit der Wiener Malerin Maria Lassnig (1919-2014) und dem Bildhauer Alfred Hrdlicka (1928-2009) begegnen wir der Fortführung dieses Aufbruchs in die Kunst der Gegenwart. Beide verbindet die expressive Darstellung des menschlichen Körpers. Während sich die Malerin in ihren kompromisslosen Bildern mit der Wahrnehmung des eigenen Körpers auseinandersetzt, prangert der Bildhauer in seinen Skulpturen gesellschaftliche Gewalt und Unterdrückung schonungslos an. Wir erleben Wien im Spannungsfeld vielfältiger Stimmungen: die vornehme ehemalige Kaiserstadt, die Kaffeehäuser und Parks, die eleganten Jugendstilhäuser und die aufwühlenden Aussagen zweier moderner Künstler.

Beginn: Donnerstag, 26.05.2022, 16 Uhr
Ende: Sonntag, 29.05.2022, 14 Uhr

Kursgebühr

Kosten: 550 Euro – inkl. Übernachtung im DZ mit Frühstück, Seminar, Reiseleitung, Eintritte (EZ-Aufschlag 65 Euro) – nicht im Preis inbegriffen: Anreise, Mahlzeiten, öffentliche Verkehrsmittel

Leitung

Thomas Reuter, Eva Skupin, Ursula Vetter